APRYL
APRYL
Genre Neue Deutsche Härte
Country Austria
Since 2019
WEB https://www.facebook.com/APRYLOFFICIAL

Biography

Nach christlichen Normen von seiner Mutter bibelfest erzogen, brachte der vierte Monat plötzlich eine ungewöhnliche Idee hervor. Irgendetwas in ihm wollte wohl die längst fällige Revolution. Die bisherige musikalische Heimat wurde nach anfangs starkem Zögern und Zweifeln verlassen, schien zu versöhnlich und wohlwollend zu sein und somit völlig unpassend als Lebensumgebung für jahrelang angestaute Wut und überbordenden Frust. APRYL ist anders. Schwärzer als Schwarz und riecht stark nach Metall !

Jetzt ist die Zeit gekommen, seine finstere Seite zu zeigen. Die Menschen sollen an seinen dunklen Gedanken Anteil haben und ihn auf seiner Reise ins schaurige Abenteuerland begleiten.

Du fragst dich, wohin es geht? Wer weiß das schon. Denn APRYL tut was er will !                                                       

Man kann es in seinen Augen sehen. Die Angst ist gewichen und die Zeit gekommen, Unschönes erbarmungslos und mit tiefer Stimme beim Namen zu nennen.

So tritt nun APRYL ein in die unheiligen Hallen. In die Walhall des deutschen Ungetüms wo schon die Ahnen EISBRECHER, RAMMSTEIN, STAHLMANN, OOMPH, ASP, LETZTE INSTANZ und UNHEILIG eiserne Rythmen und mehrschlägige Wortmeldungen in das metallene Marmor meiselten.

Mit seinen finsteren Gesellen macht er nun die deutschen Erblande unsicher. Doch keine Angst. Der Sound ist zwar finster doch er ist ein Diener des Lichts. Und doch ist da diese große Lust, in des todes schwarze Augen zu blicken und ihrer Faszination zu verfallen. Oder ist es nur die eine große Sehnsucht nach dem einen Herzensfrieden den wir alle herbeisehnen? So ruhet alle in Frieden liebe gequälte, den dunklen Gedanken zugeneigte Seelen, denn 2019 ist das Jahr der APRYLOKRATIE.



Videography



Discography